Stressmedizin

Die Stressmedizin beschäftigt sich mit dem erkennen und behandeln von stressbezogenen Symptomen und Beschwerden. Es kommt zu sehr komplexen Veränderungen in Geist, Seele und Körper bei Kindern und Erwachsenen, wenn sie unter chronischen Stressbelastungen, Überforderung, zu hohen eigenen Ansprüchen und einem krankmachenden Leistungsdruck stehen. Es gibt kaum eine chronischen Zivilisationserkrankungen, bei der nicht auch Stressfaktoren eine wesentliche, wenn nicht sogar die zentrale Rolle spielen.  Die durch Stress hervorgerufenen Veränderungen sind mit den heute zur Verfügung stehenden diagnostischen Methoden gut messbar. Die Störungen im vegetativen Nervensystem, Energiehaushalt und Mitochondriopathien werden mit Hilfe von Speziallaboren bestimmt. Auf der Basis dieser Ergebnisse, einer Analyse des geistigen, seelischen und körperlichen Zustandes, unter Berücksichtigung der persönlichen Biographie und der aktuellen Lebenssituation, kann dann eine individuelle Beratung und Therapie geplant und durchgeführt werden. …….